Über dem See



Dass das dort unten auf dem See
ein Segelboot sein könnte,
das ist nicht wichtig – wichtig ist,
dass unten dort das Wasser glänzt
im Sonnenschein des Tages.

Hier ist die Stille, erst durch sie
gewinnt der Wind Bedeutung;
auf Haut, im Haar,
er streicht und kühlt
und macht die Blätter, Bäume rauschen.

Obwohl ich in Begleitung bin,
bin ich hier nur für mich,
fernab von allen Menschen sonst;
an einem ersten Tag.

Zu stehen hier, zu gehen hier,
zu schreiten über grüne Wiesen,
derweilen meine Seele sich erfrischt
in diesem Schein des Sonnenlicht,
als wär´s ein klarer Regen.




Klaus Gölker   ©2002   | Home |