Silvesternacht

 

Heut´ Nacht war ich weit draußen vor der Stadt,
und die Sekunden, zögerlich, so tickten sie vorbei,
als ohne Zaudern oder Zögern, einfach
die Wende kam und ein Jahrtausend seinen Anfang nahm.

Ich schaute auf zum Himmel, nachtschwarz klar,
und sah die Sterne, Bilder andrer Zeit -
mir sank der Blick in diese Tiefe
durch unsre Galaxie auf ferne Nebel, Sonnen.

Es war das Größte,
diese Weite,
das ich je ersah.

Still dreht sich die Erde,
unter mir liegt ein Hügel,
ich bin nicht alleine
in dieser Nacht.



Klaus Gölker   ©2001   | Home |