Manchmal

Manchmal träume ich mich durch die Stadt, wenn alle Straßen von dir zu mir zu dir führen, auf silbernen Wolkenkissen am Fluss entlang und leicht gedacht über Brücken und Berge hinauf. Hast Du gelacht? Mit mir! Und Worte zu mir gesprochen. Dir folge ich, wie ich voran gehe. Auf dich zu und auf dich wartend. Ein Bettler auf deiner Schwelle, der dir alles, alles geben, zu Füssen legen möchte. Manchmal. So oft ich auch möchte, ich sehe dich nicht so oft. Nur manchmal.


Klaus Gölker   ©2013   | Home |