Frauenhände



Mit das Köstlichste,
das mir im Leben widerfuhr,
sind Frauenhände.

Zart, klein, fest, fein,
mit soviel zarter Macht,
bewusster Kraft.

Als ich klein war,
fiebrig krank,
und sie kühl
die Stirn berührten
und nach meinem Fieber fassten,
Gutes brachten.

Wenn die Freundin nach dem Liebsten greift,
wenn ihre Hand die Wange streift,
wenn Mutterhände Kinder streicheln,
wenn Hände in einander gleiten,
wenn Greisinnen den Greis berühren –

Frauenhände
und was dahinter steht.




Klaus Gölker   ©2003   | Home |