Stille



Es gibt die Stille,
in der nur der Wind weht
und sich die Vögel
einander zu singen.

Es gibt diese Stille,
in der sich alles zusammenzieht,
wenn sich die Mächte sammeln,
nur um zu zu stoßen.

Da ist eine Stille in sich,
die sich der Betrachtung
und Allem öffnet,
in der beginnt das Eigentliche,
sich zu atmen.



Klaus Gölker   ©2004   | Home |